Themen auf nationaler Ebene und meine Haltung dazu

JA zur Konzerninitiative

Konzerne mit Sitz in der Schweiz verletzen Menschenrechte und zerstören wertvolle Ökosysteme. Die Konzerninitiative schiebt diesem Handeln einen Riegel vor. 

JA zur 
Massentierhaltungsinitiative

Die Massentierhaltung treibt die Klimaerwärmung voran, verschärft Welthunger und Wasserknappheit, verursacht Antibiotikaresistenzen und verletzt den Verfassungsgrundsatz des Tierschutzes. Die Initiative „Keine Massentierhaltung in der Schweiz (Massentierhaltungsinitiative)“, wird dem ein Ende setzen.

JA zur Gletscherinitiative

Die Gletscher-Initiative fordert netto null Emissionen bis 2050. Sie will die Ziele des Pariser Klimaabkommens in der Verfassung verankern und die Schweiz auf Klimakurs bringen.

Initiativen zum Thema 5G

Ja, ich bin kritisch. Ja, ich verstehe nicht, weshalb die Wirtschaft und die Politik ihren Weg gehen, obwohl nach wie vor nicht klar ist, mit welchen gesundheitlichen Auswirkungen gerechnet werden muss. Ich werde das Thema weiterhin aufmerksam verfolgen.

Vegane Ernährung

Bereits als Teenager hatte ich meinen Fleischkonsum auf das absolute Minimum reduziert. Vor etwas mehr als einem Jahr bin ich von der vegetarischen auf die vegane Ernährung umgestiegen. Eine wahre Wohltat für meinen Körper, für die Tiere und für die Natur. 
In den westlichen Ländern wird nach wie vor viel zu viel Fleisch konsumiert. Die Folgen sind fatal. 

JA zur Komplementärmedizin

Unser Körper besitzt starke Selbstheilungskräfte. Tief in uns drin schlummert noch heute dieses uralte Wissen. Mit Komplementärmedizin, Aurachirurgie, Meditation, Yoga, Coaching, Ernährung, Waldbaden usw. können wir entscheidende Beiträge zum Erhalt unserer Gesundheit und zur Steigerung unserer Zufriedenheit leisten. Auch würden die Kosten für unser Gesundheitssystem sinken.